Wie ich mal mit Echsen schwimmen war

Nach ein gemütlichen Abend mit lecker „Spam“, etwas Wein und ner 7 beingen Spinne, die einen von uns fast zu Tode erschreckt hat.
Bei Spinnen fällt mir jetzt auch noch eine Sache ein, auf die mich Andy hier an ersten Abend hingewiesen hat und die ich immer wenn es dunkel

image

image

wird einfach nur fazinierend finde.
Wenn man hier mit der Taschenlampe ins Dunkel leuchtet sieht der Boden aus wie ein kleiner Sternenhimmel.
Überall sind kleine Reflektoren bei denen es sich bei genauerer Betrachtung um Spinnen handelt.
Meist aber nur sie langweiligen mit acht Beinen. 😂

Dann folgt auch schon ein Morgen an dem immer noch niemand auftaucht um GEZ  (Gebühr eines Zeltplatzes) einzutreiben, heißt es mal wieder „Back on the road“.

image

Tag 3 der Kakadu Tour fasse ich jetzt mal nur grob und in Bildern zusammen.
Wetter super (fast zu heiß), nette Wanderung, keine Krokodile und auch sonst relativ wenig Tierchen.

image

image

image

image

image

Weiter zum nächsten Teich mit mehr Tierchen, dann ab auf nen Felsen zum in die Ferne gucken, ganz nebenbei und ohne das es meine Mitstreiter bemerken finde ich meinen ersten Cache und knipse für meine „Augsburger Australien Informantin“ ein paar „Wicket Camper“.

image

image

image

image

image

image

image

image

Dann geht es über eine unbefestigte Straße zu unserem nächsten Schlafplatz.
Wir schaffen es diesesmal sogar kurz bevor es dunkel ist „Sandys Billabong Camping Area“ zu erreichen, so daß noch genug Licht ist um endlich auch mal Holz fürs Lagerfeuer zu sammeln.
Und weil wir so ehrlich sind, zahlen wir sogar für den Zeltplatz, an dem weil der Ranger hier anscheinend keine Zeit hat (vermutlich Schlangen jagen) eine „Kasse der Vertrauens“ steht.
In Australien ist campen ein wenig wie Blumen pflücken. 😂

image

image

image

image

image

Am nächsten Morgen wecken uns die Kakadus und die Sonne, die aufs Zelt scheint.
Kaffee, Frühstück, Sachen panken wird langsam zur Routine und auch wenn es noch lange nicht perfekt ist schaffen wir es fast das Wurfzelt wieder in die Verpackung zu drücken.

image

image

image

Noch ein kurzer Blick auf „Sandys Billabong“ dann geht es über Staubige Pisten wieder zurück zur Hauptstraße um später wieder auf die nächste „Dirt Road“ abzubiegen.
Mann könnte die gut 30 km, die wir jetzt fahren müssen auch gut als „staubige Wellblech Piste“ bezeichnen aber nach einigen probieren, hat der Capitain es recht gut drauf recht geschmeidig über die Huchel zu preschen.

image

image

Ziel dieses kleinen Ausflugs sind die Jim Jim Falls an denen man angeblich ohne  von einem Krokodiesel vernascht zu werden Baden kann.

Natürlich müssen wir bei der Hitze hier diese Gelegenheit für eine Abkürzung nutzen.
Vom Parkplatz, den wir nach einer recht langen holprigen Fahrt erreichen müssen wir dann auch noch ein ganzes Stück laufen, bis wir endlich am Wasserfall sind.

Dank der langen Trockenheit, fällt relativ wenig Wasser.
Egal, wir sind ja zum schwimmen her gekommen und nicht zum duschen. :mrgreen:

Nass ist es und super kalt.
Genau das richtige bei der Hitze hier im Norden.
Nach der ersten Runde schwimmen fällt mir ein, das ich ja noch die wasserdichte Kamera von meinen Eltern im Gepäck habe.
Bleibt mir also nichts anderes übrig als nochmal ins kühle Nass zu springen.

image

image

image

image

Gerade als ich noch ein letztes mal im Wasser für ein Foto posiere klettert praktisch neben mir dieser kleine Kumpel aus dem Wasser…….

image

…..na Hauptsache kein Kroko.;)

Irgendwann wird es Zeit wieder mit Dirty Harry richtig Highway zu fahren.

Da bekommen wir etwa 2 Kilometer vor Ende der Dirt Road haben wir dann ein kleines Problem, das sich bald als großes Problem erweist.
Da schreibe ich dann das nächste mal drüber.
Für heute hab ich keine Lust mehr.


Ein Gedanke zu “Wie ich mal mit Echsen schwimmen war

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s