Wie ich mal eine Aufgabe bekommen hab

Die nächsten Tage treibe ich mich in der Stadt rum, besuche ein paar Tempel, sitze in irgendwelchen Cafés und mache einfach ein paar Tage Urlaub.
Zufällig treffe ich auch Andrés den Spanier mit dem ich schon in Bangkok unterwegs war wieder und wir erkunden gemeinsam die Stadt.
Aller Dings nur einen Tag, weil er dann weiter zieht.

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

Ich bin zu faul weiter zu reisen….es geht mir hier ja gut.
In der nähe des Hostels gibt es einen Jazz Club, in dem abends immer was los ist und ich lerne wenn auch nicht viele aber doch ein paar sehr nette Leute kennen.
An dieser Stelle grüße ich mal „L“.

Schon von Anfang an hab ich auch geplant mal den berühmten Tempel in den Bergen zu besuchen.
Vom Nordtor in dessen Nahe ich wohne fahren Sammeltaxis regelmäßig bis rauf auf den Berg.
Heute besuche ich den Tempel mal.
So sitze ich wieder auf der Bank eines umgebauten Pickups mit vielen Chinesen, Engländern und einem Deutschen.
Paul ist noch recht Jung, ist sie ersten Wochen mit seinem Vater gereist und jetzt alleine Unterwegs.
Auf jeden Fall wird die fahrt auf den Berg nicht langweilig, weil wir beide viel zu erzählen haben.
Ich gebe ein paar Tips für nette Ziele und er erzählt vom „Himmlischen Hotel“ bei dessen Produktion er als Praktikant gearbeitet hat.
Spannend, weil ich die Sendung wenn ich Zeit hatte immer mal recht gerne geschaut habe.

Der Tempel ist dann auch nicht schlecht.
Die Aussicht vom Berg ist super leider aber etwas diesig.
Trotzdem mache ich wie ich finde ein paar nette Bilder und sag wie fasst immer heimlich Danke zu Buddha. 😉

image

image

image

image

image

image

image

image

image

Als wir zurück in die Stadt kommen, stellen wir fest, daß gerade alles für einen großen Nachtmarkt vorbereitet wird.
Also schlendern wir noch ein wenig durch die Straßen und besorgen uns etwas zu essen bevor sich unsere Wege wieder trennen.

Abends schreibe ich mal wieder ein wenig mit Bonny.
Sie Fragte warum ich im Hostel und nicht in der Stadt bin…..schließlich ist heute großer  Nacht Markt in Chiangmai.
Ich antworte, das ich den Markt schon gesehen habe und vielleicht später noch mal hin gehe.
Darauf hin schickt sie mir ein Foto und eine Aufgabe.

image

Endlich hab ich mal eine Aufgabe😁
Natürlich ist mein Ehrgeiz geweckt und ich nehme mir fest vor später noch mal auf den Markt zu gehen.

Ein wenig suchen muß ich auf diesem wirklich gigantischen Markt schon aber irgendwann kann ich meiner Reiseleiterin dieses Bild schicken:

image

Natürlich kaufe ich auch etwas und stelle dabei fest, daß Bonny wie so oft Recht hat, die alte Frau ist echt goldig.
Außerdem können wir beide jetzt sagen, das wir am selben Stand in Chiangmai eingekauft haben.

image

Nach dem diese Aufgabe erfüllt ist, gibt es noch eine Sache, die man wenn man dieses Land besucht unbedingt machen sollte und weil meine Zeit in Thailand langsam dem Ende zu geht wird es aller höchste Eisenbahn, das ich mir ein paar Runden Thai Boxen ansehe.
Mein Fazit nach 2 Stunden Thai Boxen:
Muss man mal gesehen haben!
Sehr spannend und wie ich finde auch abwechslungsreich.

image

image
Einladende Treppe zum Ring

Meine Heldin des Abends ist eine kleine Thailänderin, die ihre gut 1,5 Kopf größere Gegnerin umgehauen hat.

image

Und Held des Abends ist für mich ein Unparteiischer der in einem Spaß – Kampf bei dem 3 Männer  mit verbundenen Augen gegen einander antreten dafür sorgt, das die Kontrahenten auch einander finden.

image

Morgen organisiere ich dann meine Weiterreise weil ich das Land in spätestens 3 Tagen verlassen muss.


5 Gedanken zu “Wie ich mal eine Aufgabe bekommen hab

  1. Wie setze ich standing App wie behebt die Nachricht im Weg wie kann ich denn den Kommentar abschicken wie kann ich den Kat Kommentar abschicken wenn ich dir nie schreiben habe wie kann ich den Kommentar abschicken absenden wo ist der Nikon wo ist anicon zum Absetzen von Kommentaren

    Gefällt mir

    1. Hallo Opa,
      auf jeden Fall hat es geklappt einen Kommentar zu schreiben und hier zu Posten. 😁
      Und ich freue mich von dir zu hören auch wenn das was du geschrieben hast etwas durcheinander ist.;)
      Am besten du läßt dir von Carsten oder Julia noch mal zeigen wie das hier funktioniert, weil ich dir so aus der Ferne da gerade keine Hilfe bin.

      Viele Grüße aus Malaysia, Patrick.

      Gefällt mir

  2. Und wieder zwei Tage mit Berichten, die einfach nur Lust auf Urlaub machen. Das Foto mit dem goldenen Pferd und der versteckten Sonne ist diesmal der Favourite, abgesehen von dem kleinen girlie in Lila. Gute Reise.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s