Wie ich mal eine Familie in der Mongolei besucht habe

Der Terkhiin Tsagaan Lake der weil er die meiste Zeit mit Eis und Schnee bedeckt ist auch White Lake genannt wird ist unser heutiges Ziel.
Der See liegt auf einer Höhe von 2060 Metern ist 16 Kilometer lang und zwischen 4 und 10 Kilometer breit.
Im Gegensatz zu den Seen die ich bis jetzt besucht hab ist er mit 20 Metern Tiefe auch ein recht flaches Gewässer.

Es regnet zwar nicht mehr ganz so viel aber wirklich schön ist das Wetter nicht als sich unser Gefährt in Bewegung setzt.
Stunden lang Kutschen wir mit unserem UAZ über Matschige Wege durch die Berge der Mongolei.

image

image

Irgendwann steuert Tugsuu auf eine Stelle zu an der 2 Jurten stehen.
Es steht zwar nicht auf dem Programm aber wir besuchen ein paar Bekannte unseres Fahrers. (Den wir übrigens schon nach der Schlamm Schlacht am ersten Tag zum „Best Driver in Mongolia“ ernannt haben.:) )
Als wir die Jurten erreichen ist das erste was wir sehen ein keines Mädchen das schüchtern in unsere Richtung schaut.

image

Wir betreten die Jurte in der außer dem Mädchen noch 2 Frauen, ein Jugendlicher und ein kleines 6 Monate altes Kind sind.
Sofort werden wir mit Milchtee, getrockneten zimlich harten Teilchen die wohl aus Zigenmilch gemacht werden und anderen Köstlichkeiten versorgt.
Auch wird etwas zu essen auf dem Ofen vorbereitet, anscheinen bekommen wir heute hier unser Mittag.
Es ist schon spannend den Leuten hier beim Essen machen zuzusehen.

image

Fleisch welches hier übrigens unter dem Bett lagert wird geschnitten und neben bei werden die Kinder von uns bespaßt.
Das kleine Mädchen ist etwas scheu und beobachtete uns aus sicheren Abstand.
Um das Eis zu Brechen holen wir ein paar Geschenke aus dem Auto.

image

image

image

Ganz stolz ist die Kleine, die dieses Jahr in die Schule kommt auf ihre neuen Schätze (Schreibblock, Stift, ne Postkarte aus Wien und Süßigkeiten )
Und sie beschließt zum Dank für uns ein Lied zu singen.
Das Essen was wir dann bekommen ist gar nicht übel.
Am besten schmeckt mir etwas, das so eine Art Käse Fondue mit Brot unheimlich lecker.
Nach etwa 1,5 Stunden verlassen wir die freundliche Familie.

image

image

image

image

Nach ein paar Stunden fahrt erreichen wir einen durch den vielen Regen der letzten Tage ziemlich stark angeschwollen ist.
An beiden Ufern stehen Autos mit Leuten die darauf warten, das der Wasserstand zurück geht um mit dem Auto auf die andere Seite zu gelangen.
Tugsuu bringt den UAZ zum stehen und macht sich erst mal ein Bild von der Lage.
Nach einigen Minuten ist die Entscheidung gefallen.
Wir fahren durch!

Weil wir das Spektakel unbedingt filmen wollen nutzen wir einen Schmalen Steg auf um auf die Andere Seite zu gelangen und warten nun das sich das russische Gefährt in Bewegung setzt.
Das braune Wasser ist an einigen Stellen ziemlich tief und gleich nach den ersten paar Metern ist unser UAZ fast Bus zu den Scheinwerfern im Wasser aber der „Beste Fahrer der Mongolei“ meistert diese nasse Herausforderung mit Leichtigkeit, so daß unsere Fahrt zum White Lake schnell weiter gehen kann.

image

image

image

Nach ein paar Stunden erreichen wir dann auch endlich den See.
Nach dem wir unsere hiesige Jurte bezogen haben bleibt noch genug Zeit die Gegend zu erkunden.

image

Ich entscheide zur Abwechslung mal wieder einen Cache zu suchen, der in etwa 1,2 km Entfernung an einem markanten Felsen versteckt sein soll.
Diesen Cache hab ich leider nicht gefunden, dafür konnt ich von diesem Platz aber einen wunderschönen Sonnenuntergang bewundern.

image

image

image


3 Gedanken zu “Wie ich mal eine Familie in der Mongolei besucht habe

  1. Wie ich mal wieder denken mußte, nicht der Fund der Dose ist entscheidend, sondern die Geschichten der Suche und das Drumherum.

    Wobei …
    … DIESE Fotos und DEN Sonnenuntergang als „Drumherum“ zu bezeichnen, ist fast schon Ketzerei.

    Weiter so, Jobsti.

    DerPate.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s