Wie ich mal der nördlichste Mensch auf dem Europäischen Festland war ( Nothing but Stones ) Part2

….die kleine Stärkung hat gut getan.

Wir laufen wieder weiter.
Endlich ist auch die Strecke so wie es der Name des Caches verspricht.

Nothing but Stones

image
Nothing but Stones

Langsam wird mir klar,  daß es stimmen könnte, so viele Steine hab ich noch nie gesehen.
Hoch konzentriert immer die Augen am Boden suche ich mit jedem Schritt nach dem besten Weg durch dieses Meer aus Felsbrocken.
Immer mal kommt es vor, das der Stein den ich mir für den nächsten Schritt ausgesucht hab doch nicht so stabil liegt und ich (zum Glück immer recht erfolgreich) versuche das Gleichgewicht zu behalten.
Den anderen geht es auch nicht viel besser, immer öfter hör ich es klappern und sehe meine Begleiter mit den Armen rudern.
Die einzige Ausnahme ist der Strick, ich frag mich echt wo der Kerl die Energie her nimmt aber er ist grundsätzlich wenigstens 300 Meter vor uns.

image
Nothing but Stones

Zwischen den riesen Steinfeldern gibt es glücklicherweise immer mal größere Freiflächen die meist mit einer Art Heidekraut bewachsen sind.
Es ist eine Wohltat zwischendurch nicht ständig auf jeden Schritt achten zu müssen und über weichen ebenen Untergrund zu laufen.

image

Nach knapp 7,5 Stunden und 18 km erreichen wir den von uns anvisierten Platz für unser Basislager.

image
Zelt aufbauen
image
Unser Zeltplatz

Hier ist die letzte Stelle vor dem Kinnarodden bei der es die Möglichkeit gibt sich mit Wasser zu versorgen.

image
Wasservorräte auffüllen

Bis zum Ziel sind es etwa noch 6 km.
Nach dem wir uns eingerichtet und etwas gegessen haben.
Trinken wir noch 2-3 vom Obstler (den Martin extra mitgeschleppt hat) um uns von innen zu wärmen(es sind etwa 6 Grad), bevor es endgültig Zeit wird sich in den warmen Schlafsack zu legen.
Morgen wollen wir früh los.

Bilanz des ersten Tages :

image

– trotz der Kälte gibt es Mücken (Autan liegt im Auto)
– meine Schuhe gehen langsam kaputt
– bei meiner Hose hat sich die Naht vom Hosenstall aufgelöst
– hab mir ne kleine Blase gelaufen
– bin glücklich und froh das wir Vier es schon so weit geschafft haben


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s